Im 1. Stock

Den ehemaligen Massenschlag könnte man als Schandfleck des Hauses bezeichnen. Hier ging wohl das schöne Kistenholz aus. Wir liessen alles raus reissen und mit weissen Dreischicht-Holzplatten auskleiden. Darunter eine leichte Isolationsschicht, die den Wind nicht mehr durch die Balken lässt. Da das Dach neu gemacht wurde, nutzten wir die Gelegenheit um die Raumhöhe zu verbessern und die markierten Dachbalken sichtbar zu lassen. Als Boden wurde das gleiche Parkett wie in der Stube verwendet.

Für Gäste gibt es zwei Gästebetten. Schön wäre, wenn sie rege genutzt würden. Eine alte Schublade und Holzkiste habe ich zu Regalen umgenutzt.

Der Treppenaufgang bekam ebenfalls eine weisse Lasur. Als Beleuchtung dient ein LED-Streifen mit Bewegungsmelder. Das war einfacher zu realisieren, als eine entsprechende Verkabelung mit Lichtschaltern.

Schlafzimmer

Das Elternschlafzimmer blieb praktisch unverändert. Lediglich ein neuer Fussboden wurde verlegt, das Fenster wurde ersetzt und für Licht hab ich gesorgt. Die alte Schiebetüre hab ich mit einer neuen Führung wieder aufgehängt. In den Fussboden haben wir ein Loch über dem Ofen machen lassen. So kann die warme Luft direkt aufsteigen. Mit einer kleinen Klappe kann man die Zufuhr regulieren. Da das Loch unter dem Bett ist, habe ich dahinter Lüftungsschlitze verbaut. Bett und Matratze mussten angepasst werden, da man damals kleinere Betten hatte.