· 

Bergruh - kaum hier

Bereits am Freitag Morgen fuhren wir los. Es gab noch einiges zu erledigen, bevor wir in der Bergruh ankamen. Während ich das Haus "in Betrieb" nahm, beschäftigte sich Christoph mit meinem neuen Batteriecomputer. Den schloss er nach dem Mittagessen auch sofort an. Das ging erstaunlich fix. Aber war ja auch nicht das erste Mal, dass er sowas macht. Nun habe ich endlich eine vernünftige Kontrolle über die verfügbare Leistung meiner Batterien.

Am Abend meldete sich Benny spontan zu Besuch an. Zum Glück hatten wir wie immer für mehr als zwei Personen gekocht. 😉 Eigentlich hätte er gleich hier übernachten können (aber sein Hund war alleine zuhause), denn am Samstag fuhren wir zusammen nach Bern. Eine kleine Bildungsreise zum Thema Uhrentechnik. Doch viel wichtiger: ich durfte mein Geburtstagsgeschenk von Christoph aussuchen und entgegen nehmen. ❤️

Am Sonntag sassen wir nach einem späten Frühstück noch ein wenig faul rum. Aufräumen, zusammenpacken und schon ging's nach Hause. Christoph darf ab morgen wieder arbeiten gehen. 👍

Kommentar schreiben

Kommentare: 0