· 

Bergruh - Es wird wohnlich

Ich habe das schlechte Wetter genutzt. Allerdings gibt es bessere Ideen als bei dieser Kälte draussen zu arbeiten.

Zuerst war das alte Küchenbuffet dran. Mutter und Onkel waren so lieb und hatten es hier hoch gebracht. Ich musste nur noch das Chaos im Vorraum bändigen um es platzieren.

Das Buffet hatte ich auf Ricardo günstig geschossen. Man sieht ihm seine mindestens 70 Jahre an: die Farbe blättert ab, ein Türchen muss repariert werden und den alten Wasserschaden hab ich bereits geflickt. Aber es ist perfekt so wie es ist. 

Nun war die Sat-Schüssel dran. Da ich mit der TechniSat Digidish 45 auf dem Campingplatz super Erfahrungen gemacht habe, war klar, dass ich die auch hier wieder nehmen würde.

Beim TV handelt es sich um einen 22" von Philips. Ich hatte ihn bereits im Wohnmobil eingerichtet. Eine App half mir beim Ausrichten. Die Kälte hat den Vorteil, dass man sich damit ganz schön beeilt. 

Das Kabel ist momentan noch provisorisch verlegt. Geplant ist je ein Anschluss in Wohn- und Schlafzimmer. Identische Wandhalterungen und dann kann man den TV einfach verschieben.  

Anfang der Woche hatte ich mein altes Bett hier hoch geschafft. Wie erwartet war es zu gross für den kleinen Raum. Das obwohl es nur 140x200 misst. Längs würden lediglich 20cm zur Wand bleiben, quer steht es am Kamin an. Schnell war klar, dass ich die Säge zücke. Allerdings fand ich's zu schade, das Bett zu zersägen. Aber wieso nicht einfach Holzbretter nehmen? 

Einen fix fertigen Lattenrost würde man nicht in den 1. Stock bekommen. Ein Rollrost war die einfachste Lösung. Wie gut der DaMi RolloTelI mit seinen Tellerfedern ist, wird sich zeigen. 

Die Matratze muss ich noch anpassen und zwischen Wand und Bett werden Lüftungsgitter verbaut. So bleibt die warme Luft vom Wohnzimmer nicht unter dem Bett hängen und ich habe zudem eine Ablagefläche.

In der Küche hab ich inzwischen etwas gefunden, was nicht perfekt ist. 😉 Drei der vier Schubladen führen direkt in die darunter liegende. Dadurch fällt Dreck von den Treppenstufen in die Schubladen. Ich habe jeweils eine kleine Leiste angeleimt. Die stoppt den Schmutz vor'm reinfallen.

Die Mäuse hier haben echt Eier. Sind durch's Wohnzimmer gelatscht, während ich mit den Hunden da sass. Ich hab die Kleinen dann auf der anderen Talseite wieder ausgesetzt.

Im Internet hab ich mir ein Ultraschallding gekauft, das die Mäuse fern halten sollen. Ich will den Kleinen schliesslich nicht weh tun, auch wenn sie mir alles anknabbern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0