· 

Vianen mag Wohnmobilisten

Ich konnte mich endlich von Nunspeet losreissen. 😉 Bei der Wahl des nächsten Stopps hab ich mir’s einfach gemacht: Ich bin nach Vianen gefahren. Ein Parkplatz ohne nichts! Keine Versorgung, kein Wifi. Aber er ist ruhig, gleich neben der Altstadt gelegen.

Ich machte von Vianen aus einige Fahrradtouren. In Holland macht das wirklich Spass. Jede grössere Strasse hat einen gut ausgebauten Fahrradweg. Grössere Steigungen gibt es nicht und für den Gegenwind hab ich meinen eMotor. Die Kreisel haben oftmals separate Fahrradspuren. Die Autofahrer sind sehr rücksichtsvoll und vorausschauend unterwegs. Zumindest hier in den kleineren Städten, gibt es nicht wie bei uns den Kampf um die Vorherrschaft. Es ist ein friedliches Miteinander. 

Auf meinen Ausfahrten entdeckte ich zwei weitere Stellplätze für WoMos. Beide schön am Wasser gelegen. Ich war definitiv nicht zum letzten Mal hier!

Am Mittwoch musste ich notgedrungen weiter (man darf nur drei Nächte am Stück hier stehen). Ich hätte zwar auf einen der anderen Parkplätze wechseln können, doch so langsam wollten meine Batterien wieder gefüllt werden. Ausserdem will ich am Samstag wieder in der Eifel sein.

Ich hatte mich spontan für einen Stellplatz in Geertruidenberg entschieden. Schön und ruhig am Hafen gelegen und angenehm grosse Stellplätze. Die Betreiber sind sehr herzlich. Noch nie wurde ich mit Handschlag und Vornamen begrüsst und das wirkte nicht aufgesetzt sondern ehrlich. 😃

Im Dörfchen herrschte allerdings tote Hose. Gut möglich, dass am Freitag mehr los ist, wenn auf dem grossen Platz vor der Kirche der Wochenmarkt stattfindet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0