· 

Bergruh - Fassade streichen

Diese Woche hielt hier oben der Winter nochmals Einzug. Für Samstag waren starke Männer organisiert, die den ganzen Gerümpel zur Entsorgung abholen sollten. Doch wegen dem vielen Schnee und die dadurch rutschigen Kiesstrassen mussten wir das leider verschieben. Eine ganze Woche, in der ich nichts arbeiten konnte. Nicht verwunderlich, dass es mich heute in aller Herrgottsfrühe hier hin zog.  

Ziel war es die Fassade neu zu streichen. Erst musste ich das ganze Brennholz umschichten und das noch immer erstaunlich stabile Regal entfernen, um an die Wand zu kommen. Etwa sechs Liter Holzschutz und viereinhalb Stunden später erstrahlte die Nordseite in neuem Glanz.

Neu gibt es hier ein mit Regenwasser gespeisten Wassertank, damit man sich nach dem Toilettengang auch gleich die Hände waschen kann. Dieser Wassertank hing früher in der Küche.

Meine Kleidung bekam einiges ab. Gar nicht so schlimm. So kann ich meiner heimlichen Sucht, Fleecejacken zu kaufen, beim nächsten Mal ungeniert nachgeben. 😉

Kommentar schreiben

Kommentare: 0