· 

Brot aus dem Omnia

Bei meinen Backversuchen fiel mir auf, dass die meisten meiner selbst gebackenen Brote immer einen unangenehmen Hefe-Geschmack hatten. Ein Bäcker gab mir dann dieses Rezept. Viel weniger Hefe, dafür ruht der Teig umso länger. 

 

Nichts für Eilige mit schwachen Oberarmen.

 

Schwierigkeit: mittel

Zeit: mindestens 30 Minuten plus Wartezeiten, Backen mindestens 60 Minuten

 

600 gr    Mehl

4 gr        Hefe, frisch

13 gr      Salz

4 dl        Wasser

 

Mehl und Salz mischen. Die Hefe in etwas Wasser auflösen. Mit dem restlichen Wasser mischen. Im Mehl eine Kuhle bilden und das Wasser hinein geben.  Alles vermengen und gut kneten. Den Teig für 2 bis 3 Stunden aufgehen lassen. Nochmals kräftig durchkneten. Eine weitere 1/2 Stunde ruhen lassen. Brot in die gewünschte Form bringen und erneut für 15 Minuten ruhen lassen.

Es gilt: je kräftiger und länger ihr knetet, desto luftiger wird das Brot werden.

 

Den Teig in den vorgeheizten Ofen geben. Bei 240° für 10 Minuten backen. Dann auf 200° runter schalten und weitere 50 Minuten backen.

 

Omnia

Den Teig nach den ersten zwei Ruhephasen in die Omnia-Form geben und nochmals 15 Minuten ruhen lassen. Den Teig für ca. 7 Minuten auf grösster Stufe backen, dann auf kleiner Stufe ungefähr weitere 60 Minuten. Mann muss sich wie bei allen Omnia-Rezepten etwas ran tasten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0