· 

Das neue Bett - Teil 3 Froli

Das Bett stand nun also, wo es hin gehörte. Bei der Gelegenheit wollte ich den Schafkomfort weiter erhöhen. Die starren Lattenroste kamen raus und wurden durch das Froli Travel System ersetzt. Das sparte ausserdem einiges an Gewicht ein.

Die Montage war sehr einfach. Das Zusammenstecken der Elemente reine Fleissarbeit.

Vom Originalrost nahm ich die Rundung, die beinahe gleich hoch ist, wie die Frolis. Das hat den Vorteil, dass man problemlos über die Kante vom Bett rutschen kann. Abschluss macht die originale Zierbordüre.

Dank diesem System gehören Stockflecken der Vergangenheit an, denn die Matratze wird hervorragend unterlüftet. So entstand die Idee, die Wärme, die sich im Unterschrank wegen der Truma staut, sinnvoll zu nutzen. Gleichmässig verteilte Löcher in der Platte führen die warme Luft unter die Matratze und wärmen diese dadurch automatisch.


Damit sich an der Aussenwand ebenfalls keine Stockflecken bilden können, funktionierte ich eine Sockelleiste als Abstandshalter um. Passt perfekt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0